Frühjahrskonzert 2014

Plakat_DIN_A3Herzliche Einladung zum Frühjahrskonzert der Sängervereinigung Germania Elz!

Die beiden Chöre der Sängervereinigung Germania Elz „Männerchor“ und „Salto Vocale“ laden sehr herzlich zum traditionellen Frühjahrskonzert ins Elzer Bürgerhaus ein. Das Konzert findet am Sonntag, dem 16. März 2014 um 17:00 Uhr statt.

Sowohl der Männerchor als auch der gemischte Chor „Salto Vocale“ haben in den vergangenen Wochen fleißig geprobt und sich mit ihren beiden Chorleitern Frank Sittel und Jürgen Faßbender intensiv auf den ersten Höhepunkt des Vereinsjahres vorbereitet.

So wird den Zuhörern am 16. März ein abwechslungsreiches Programm geboten, in dem für jeden Geschmack etwas dabei sein dürfte. Mit romantischer Chorliteratur, Volksliedern, zeitgenössischer Chormusik und modernen Popsongs wird die gesamte Bandbreite der Chormusik abgedeckt.

Außerdem ist es der „Germania“ wieder einmal gelungen einen absolut hochklassigen Gastchor für das Frühjahrskonzert zu gewinnen. In diesem Jahr wird das „Ensemble Vocapella Limburg“ im Elzer Bürgerhaus zu Gast sein und die zweite Hälfte des Konzertes gestalten. Das „Ensemble Vocapella Limburg“ wurde 2008 gegründet und besteht aus jungen Männern aus der Region Limburg-Weilburg, die ihre gemeinsamen musikalischen Wurzeln bei den Limburger Domsingknaben haben. Gemeinsam mit ihrem Chorleiter Tristan Meister widmen sie sich dem anspruchsvollen Männerchorgesang und befassen sich mit geistlicher und weltlicher Männerchorliteratur nahezu aller Epochen. Der Chor hat 2012 bereits eine CD veröffentlicht und gewann 2013 den Hessischen Chorwettbewerb.

Die Sängervereinigung freut sich auf den Besuch des „Ensemble Vocapella“ in Elz und das gemeinsame Konzert im Bürgerhaus.

Karten zum Preis von 10 Euro gibt es bei allen Sängerinnen und Sängern der Germania sowie an der Abendkasse.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.